Lebenshilfe

Willkommen auf unserer Webseite der Lebenshilfe Viernheim

Das Herz der Lebenshilfe Viernheim hat aufgehört zu schlagen ! Margret Schneider ist am 04. Juni 2021 verstorben

Die Lebenshilfe Viernheim trauert um ihr langjähriges Mitglied und engagierte Kassiererin Margret Schneider. Sie war Gründungsmitglied und bis zu Ihrem Tod fast 50 Jahre im Vorstand der Lebenshilfe aktiv und führte ununterbrochen das Amt der Schatzmeisterin aus.

Sie hat die Ursprünge und schwierige Zeiten in der Behindertenarbeit miterlebt und sich im unermüdlichen Einsatz für Veränderungen eingesetzt von denen heute viele profitieren. Nur ihrem persönlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass die Lebenshilfe Viernheim eine außergewöhnlich großzügige Spende von der H. W. & J. Hector-Stiftung erhalten hat und somit in Viernheim die Wohnstätte „Johannes Schrey Haus“ gebaut werden konnte. Sie war aber kein Mensch der großen Worte und mochte auch nicht im Rampenlicht stehen, das war nicht ihre Welt, vielmehr war sie eine Frau der Taten, die sich mit unermüdlichen und engagierten Einsatz auch in schwierigen Zeiten immer wieder für den Verein und die Menschen mit Behinderung eingebracht hat.

Am 08.11.2008 erhielt Margret Schneider aus den Händen von Landrat Matthias Wilkes den Ehrenbrief des Landes Hessen, die größte Auszeichnung die das Land Hessen für ehrenamtliche Arbeit zu vergeben hat.  Mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen wurde eine Ehrennadel in Silber ausgehändigt, ebenso erfolgte die Ehrung durch die Lebenshilfe Landesverband Hessen mit einer Ehrenurkunde und Ehrennadel mit Silberrand.

Am 24.11.2018 fand der Festakt zum 50jährigen Vereinsjubiläum statt, hier wurde Margret Schneider mit der Goldene Ehrennadel und Ehrenurkunde der Lebenshilfe Deutschland ausgezeichnet.

Die Lebenshilfe weiß diesen außergewöhnlichen Einsatz mehr als zu schätzen und wir verneigen uns in großer Dankbarkeit vor Margret Schneider. Wir dürfen zurückschauen und können glücklich sein, dass wir solch einen Menschen in unseren Reihen hatten. Sie wird eine sehr große Lücke hinterlassen. Das Leben ist vergänglich, doch die Spuren Ihres Lebens, Ihrer Taten und die Zeit mit ihr, wird sie stets lebendig sein lassen. Sie war die Seele des Vereins. In unserem Herzen lebt sie immer weiter! Die Lebenshilfe wird Ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren

Die Lebenshilfe Viernheim trauert mit Ihrer Familie und Angehörigen.

********************************************************************

Liebe Besucher unserer Internetseiten!
Wir begrüßen Sie herzlichst auf unseren Internetseiten und freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Lebenshilfe haben. Gerne informieren wir Sie über die ehrenamtliche Arbeit in unserem Verein sowie über unsere Ziele, Aufgaben und Angebote.

Vielleicht möchten Sie auch ehrenamtlich aktiv sein und würden uns gerne bei unserer Vereinsarbeit unterstützen. Gerne begrüßen wir Sie als Freund und Förderer der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung des Ortsvereinigung Viernheim e.V.

Die Lebenshilfe Viernheim ist ein gemeinnütziger Verein und engagiert sich seit seiner Gründung für Menschen mit geistiger Behinderung und ihren Angehörigen. Im Dezember 1968 haben betroffene Eltern und Angehörige die Selbsthilfeorganisation gegründet. Der Verein ist Mitglied im Landesverband Lebenshilfe Hessen und in der Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. sowie bei der Behindertenhilfe Bergstraße.

Coronavirus und Vereinsveranstaltungen
Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe Viernheim !
Die COVID-19-Pandemie schränkt das öffentliche Leben und somit auch unser Vereinsleben weiterhin sehr stark ein. Zum Schutz der Gesundheit verzichten wir in den kommenden Monaten auf alle Vereinsveranstaltungen !
Bis auf Weiteres finden keine Veranstaltungen statt. Seit Mitte März 2020 mussten wir alle unsere regelmäßigen Aktivitäten wie Bowling, Sport, Musik und Trommeln einstellen. Auch die Garten- und Sommerfeste, Freilichtbühne, Musical-Besuch, Jahresausflug sind in 2020 ausgefallen. Ebenso auch unsere Nikolausfeier im Dezember! Aktuell ist dies leider auch noch in diesem Jahr unverändert. Wir beobachten die weiteren Entwicklungen und entscheiden individuell, ob wieder Veranstaltungen stattfinden können – auch abhängig von den Entscheidungen der Politik.

Hierfür bitten wir um Verständnis

Bleiben Sie gesund!
Robert Miltner, 1.Vorsitzender